Hohe Luftfeuchtigkeit und Schimmel im Bad

Hohe Luftfeuchtigkeit im Bad

Hohe Luftfeuchtigkeit im Badezimmer nach dem Duschen

Die Luftfeuchtigkeit im Bad ist nach dem Duschen besonders hoch. Der Wasserdampf kondensiert wie hier in einer Wohnung in Markdorf an dem Spiegel und an den Fliesen. Wird jetzt die Tür zum Wohnraum geöffnet, verteilt sich die Feuchtigkeit in den Wohnräumen. Es besteht die Gefahr von Schimmelbildung im Bad und in den Wohnräumen.

Luftfeuchtigkeit im Bad reduzieren

Richtig lüften bei hoher Luftfeuchtigkeit im Bad

Um die Luftfeuchtigkeit im Bad zu reduzieren muss richtig gelüftet werden. Machen Sie das Fenster weit auf und lassen Sie die Tür zu den Wohnräumen geschlossen. Lüften Sie so für ein paar Minuten und schließen Sie das Fenster wieder. Nach ca. 15 - 30 Minuten lüften Sie nochmals. Bei fensterlosen Bädern muss die feuchte Luft über Abluftschächte oder Abluftgeräte erfolgen. Ein weiterer Faktor ist auch die Temperatur im Raum. auch Badezimmer müssen ausreichend beheizt werden. Vermeiden Sie Schimmel im Bad durch Heizen und Lüften

Hohe Luftfeuchte aber nur geringe Wassermenge bei niedrigen Temperaturen.

Luftfeuchtigkeit bei Nebel

Häufig werde ich bei Beratungen vor Ort gefragt: Wie kann ich die Luftfeuchtigkeit im Bad bei nasskaltem Wetter reduzieren? Besonders am Bodensee haben wir doch sehr oft Nebel. Ich möchte die feuchte Außenluft nicht reinholen. Die Antwort: Die tatsächliche Wassermenge der Außenluft ist auch bei Nebel am Bodensee in der Regel geringer als die Wassermenge in der warmen Raumluft. Durch Stoßlüften bringen Sie die Feuchtigkeit nach draußen und vermeiden Schimmel.

Hohe Luftfeuchtigkeit und Schimmel im Bad
Markiert in:                 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.